Herzlich Willkommen

Die Gemeinde wurde 1349 erstmals urkundlich als Dobernicz (altsorbisch für gut) erwähnt. Zu dieser Zeit lag die Ortschaft im "markgräflich-meißnischen districtus Deltsch". Döbernitz war bereits um 1350 Herrensitz eines Johannes Dobernicz. Von 1445/47 bis 1551 wurde es als Rittersitz mit Vorwerken und bis 1880 Rittergut (von 1747 bis 1791 ohne Dorf) benannt. Das Herrenhaus des Gutes entstand Ende des 15. Jahrhunderts. Bis 1620 war das Gut in Besitz von Heinrich von Miltitz. Danach wechselten die Besitzer mehrfach. Seit 1769 befand sich das Rittergut in den Händen der Grafen von Hohenthal. Heute befindet sich das Herrenhaus in Privatbesitz und dient als Wohnhaus mit Landgasthof.